dancingWithTearsInMyEyes

 


dancingWithTearsInMyEyes
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/myeyes

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
als ich mal glücklich war...

oder es so schien als wäre ich es, da wünschte ich mir ich könnte die Zeit anhalten.

Für immer dieses Gefühl erleben. Das wär's!
Ich wollte es ganz tief in mich eingraben. Dieses Gefühl, dieses Bild von einem Gefühl, dieser Geruch von einem Gefühl, diesen Klang von einem Gefühl.

Natürlich.. ich konnte die Zeit nicht anhalten. Die Sekunden nicht einfrieren. Wie auch?

Alles ist für irgendwas gut. Hat meine Omma immer gesagt.
Jeder erlebt seine glücklichen Momente. Würde die Zeit stoppen, anhalten, was hätte ich alles verpaßt.

Ne Menge *piep* auf den ich nur allzugerne verzichtet hätte! Das steht fest.
Aber auch die wenigen anderen Momente in denen ich dachte..
ach, könnte ich jetzt die Zeit anhalten.
5.9.08 21:56


its my party....

es ist erschreckend wie einsam man sich mitten zwischen einem Haufen von Menschen fühlen kann.

Ich kenne diese Leute seit so vielen Jahren. Sie sind mir so vertraut. Und plötzlich.. zack bums

stehst du da und fühlst diese Luftblase um dich herum.
Alle anderen sind fröhlich und unterhalten sich angeregt. Tanzen, flippen.
In deiner Luftblase ist die Musik viel leiser und auch die Stimmen sind gedämpft. Du betrachtest deine Freundin zu deiner rechten und mit einem Mal ist sie dir fremd. Du siehst Züge an ihr die du abstoßend findest. Ihr Lachen ist viel zu schrill. Das Thema der Leute dir gegenüber ist todlangweilig. Kinder, Hunde, Arbeitsplatz.
Waren die alle immer schon so? Warum ist dir nie aufgefallen wie geschwätzig Jule ist? Wie gierig sie jedem neuesten Klatsch hinterher hechtet?

Dir wird schlecht. Du mußt hier raus, denkst du und schiebst irgendeinen vermutlich leicht durchschaubaren Spruch raus. Egal, nur weg. Wenn schon einsam, dann bitte auch wirklich richtig.

Draußen verfalle ich in einen Laufschritt.

Vor was fliehe ich hier eigentlich? Ich komme mir albern vor. Das sind schließlich meine Freunde. Meine Familie. Ich bin doch sonst keine Spaßbremse.

Aber ich finde nicht den Mut wieder zurückzukehren.

Was, wenn ich mich in Mitten meiner Freunde plötzlich wieder in dieser gruseligen Blase vorfinde? Ich möchte es heute nicht mehr heraus finden. Eindeutig nicht.
7.9.08 01:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung